AUTORIN


Kirsten Reinhardts Pressefoto von Carolin Saage
© Carolin Saage
© Nina Lüth
© Nina Lüth

kirsten reinhardt

Aufgewachsen in einem ziemlich kleinen Ort in der Lüneburger Heide, groß geworden in Tokyo/Yokohama, studierte ich in Ruhe, schrieb für verschiedene Zeitungen, arbeitete und kolumnisierte eine Zeitlang fest bei der Tageszeitung taz . Mein Debüt "Fennymores Reise oder wie man Dackel im Salzmantel macht" wurde als unveröffentlichtes Manuskript mit dem Oldenbuger Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet und in vier Sprachen übersetzt. Seit 2011 bin ich frei als Autorin; schreibe Kinderbücher, Gedichte, Texte für das Theater und gelegentlich eine Berliner Szene für die taz. Ich lebe in Wedding, Berlin.

lorbeeren

2019 Aufenthaltsstipendium Brecht Hus Svendborg

2018 Jahresstipendium für Literatur des Landes Niedersachsen

2017 Esel des Monats der Zeitschrift Eselsohr für "Der Kaugummigraf"

2017 Nominierung Zürcher Kinderbuchpreis

2017 Nominierung Saarländischer Kinder- und Jugendbuchpreis

2015 Kinder und Jugendliteratur-Stipendium des Landes Niedersachsen

2014 Nominierung Rattenfänger Literaturpreis

2013  Residenz Writer's Omi at Ledig House,  USA
2012 Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen

2011 Nominierung Hansjörg-Martin-Preis
2009 Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis