KARL und knäcke lernen räubern


»Carlsen Verlag 2018, 40 Seiten

kirsten reinhardts erstes bilderbuch!

"Traute, Schneid, Courage und Mut – wilde Räuber, Spucke, Blut!" – Karl und Knäcke wären gerne die wildesten Räuber der ganzen Stadt. Doch eines Tages stellen sie fest, dass sie eigentlich noch nie etwas geräubert haben. Das muss anders werden! Und so beschließen die beiden, das Räubern zu lernen. Was folgt, ist eine Bildungsreise auf Räuberart durch unterschiedliche Milieus (und, öh, ja: Behausungen!) und mächtiger Kohldampf, dem Abhilfe geschaffen werden muss und überhaupt: sieben Nächte großes Abenteuer! Und am Ende wissen Karl und Knäcke , was sie eigentlich immer schon waren...

 


Illustriert von von »Marie Geissler

Toll zum Vorlesen – und mit Räubergrießbrei-Rezept!

Bilderbuchkino für die Klassen 1 bis 4