pressestimmen


 

"Ein tolles, modernes Kinderbuch!" (»Buchprofile/Medienprofile - Jg. 64/2019)

 "Eine herrlich abstruse Vorlesegeschichte, wie nur Kirsten Reinhardt sie schreiben kann!" (Gießener Allgemeine)

"Schön lustig-doofe Geschichte mit wilden Illustrationen." (Spiegel Online)

"Amüsant bis ins Detail" (Nordbayerischer Kurier)

"Mehr von dem Berliner Duo bitte!" (KinderBÜCHER)

"Marie Geißlers charaktervolle Illustrationen im Ligne-Claire-Stil nehmen jedes Detail der Geschichte auf, erzählen sie sogar weiter." (»taz)

 



Aussschnitt aus dem Cover von Kirsten Reinhardts Kinderbuch "Der Kaugummigraf"

"Kirsten Reinhardt hat den Ruf, dass ihr die Sprache, mit der sie zaubert, ansteckenden Spaß macht." (Dietmar Dath in der »FAZ)

"K.R. gelingt es, alle Schwere in einer rasanten Story aufzulösen und mit einer vor Fantasie strotzenden, dabei nie aufdringlichen Sprache zu erzählen" (DIE ZEIT)

"Ein so kämpferischer wie komischer Roman" (Tagesspiegel)

"Lange kein so eigensinniges, schräges und schönes Buch gelesen." (»Geolino)

"Rührend, komisch, kauzig und ganz und gar fesselnd." (Eselsohr)

"Zeitlos gut und ewig wahr." (»Letteraturen)

"Warmherzig und verschroben"  (Münchner Bücherschau)

"Ungewöhnlich, berührend und lebensklug" (Eltern family)



Aussschnitt aus dem Cover von Kirsten Reinhardts Kinderbuch "Fennymores Reise oder Wie man Dackel im Salzmantel macht".

 

"Kirsten Reinhardt singt, pfeift, summt und spricht mit Stimmen, die man öfter hören möchte." (Dietmar Dath in der »FAZ)

"Roald Dahl lässt grüßen!" (Focus Schule)

"Ein großer Wurf" (Kieler Nachrichten)

"So eine witzige, spannende und  hintergründige Geschichte habe ich lange nicht mehr gelesen."  (RBB inforadio)

"Gern mehr von diesem risikofreudigen Mix aus belebender Leichtigkeit und schwarzem Humor!" (Lesbar/Uni Köln)

"Ein Mut-Mach-Buch. (...) Einzigartig." (»Literarisches Zentrum Gießen)

"Fennymores Reise strotz nur so vor skurrilen Einfällen. Ein originelles Debüt!" (Eltern family)



Aussschnitt aus dem Cover von Kirsten Reinhardts Kinderbuch "Die haarige Geschichte von Olga, Henrike und dem Austauschfranzosen".

 

"Ein sehr liebevoll geschriebener Roman, der von so großen Themen wie Familie und Freundschaft handelt, dabei aber nicht kitschig oder abgehoben wird" (Margarete Stokowski in der »taz)

"Ganz neue Töne auf der Klaviatur der Kinderliteratur." (Tages-Anzeiger)
"Unterhaltsame Geschichte über unberechenbare Mädchen - magnifique!" (Saarländischer Rundfunk)
"Witzig, etwas gruselig und ziemlich schräg." (Thüringer Allgemeine Zeitung)
"Ein Vergnügen für mehrere Generationen." (zitty Berlin)
"Eine Mischung, wie sie in ihrer Leichtigkeit wohl nur von Kirsten Reinhardt beherrscht wird.“ (»Kinderbuch-Couch)